Kontakt

Praxis für Psychotherapie (HPG), Hypnotherapie und Coaching
Anneke Müller
Georgstraße 24
26121 Oldenburg
Tel.: 0441 30 41 44 96
E-Mail: info@annekemueller.de

Tiefenpsychologie

Die tiefenpsychologisch (psychoanalytisch) fundierten Therapieverfahren haben sich aus der psychoanalytischen Praxis entwickelt. Sie werden über das gesamte Spektrum von neurotischen, psychotischen und psychosomatischen Störungen angewendet.

Der Schwerpunkt der Behandlung liegt auf Konflikten und Entwicklungsstörungen, die in der aktuellen Lebenssituation des Klienten auftreten, wobei zugrunde liegende Ursachen solcher Konflikte und Störungen, die aus der weiteren Vergangenheit, insbesondere aus der frühen Kindheit der Klienten stammen, keine zentrale Rolle spielen. Grundgedanke: Wenn der Klient problematische Verhaltens- und Denkmuster erkennt, besteht für ihn die Möglichkeit, diese zu verändern.

Wie läuft eine tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie ab?

Der Klient schildert sein Anliegen, seine Symptome, wichtige Beziehungen  und prägenden Erlebnisse in seinem Lebenslauf. Um die Ursachen zu finden, wird beleuchtet, wann die Symptome begonnen haben und welche Situationen diese verstärken.

Durch die Erzählungen des Klienten, wie er sich in Beziehungen zum Beispiel mit den Eltern, Freunden oder mit Partnern verhalten hat, versucht der Therapeut, sich wiederholende Verhaltensmuster zu ermitteln und spiegelt diese dem Klienten. Außerdem bietet er dem Klienten Interpretationen an, was dieses Verhalten oder bestimmte Gefühle bedeuten könnten und welche unbewussten Wünsche sich dahinter verstecken könnten. Unbewusste innere Konflikte des Klienten werden aufgedeckt.

Das Verhalten des Klienten gegenüber dem Therapeuten wird ebenso genutzt, den Klienten zu konfrontieren, wie auch nicht angesprochene Themen. Der Therapeut hinterfragt das Verhalten bzw. die Bedeutung des Vermeidungsverhaltens.